Header

Der Film "Zwischen Bangen und Hoffen" - psychisch erkrankte Menschen, die Angehörigen und das soziale Umfeld - unterstützt sympathisch und berührend die Entstigmatisierung psychischer Krankheiten.

Der Film wird wiefolgt präsentiert:

  • Luzern:  Samstag, 22. März 2014 um 10.30 Uhr, stattkino, Löwenplatz 11,
  • Zürich: Samstag, 29. März 2014 um 10.30 Uhr, Kino Riffraff, Neugass 63
  • Bern: Sonntag, 6. April  2014 um 10.30 Uhr, cineMovie 3, Seilerstrasse 4

In Luzern wird Prof. Dr. Rössler, Zürich, (Psychiater, Psychologe)  in das Thema einführen. Auch stehen nach den Vorführungen jeweils auch Protagonistinnen sowie Fachpersonen für das Gespräch zur Verfügung.

Das Projekt wurde unterstützt durch:

  • Bundesamt für Gesundheit BAG, Direktionsbereich Gesundheitspolitik
  • Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB
  • Gesundheitsförderung Schweiz
  • Schweizerisches Rotes Kreuz, migesplus
  • Kantonale Gesundheits- und Sozialdirektionen oder Lotteriefonds von Basel-Stadt, Baselland, Graubünden, Luzern, Nidwalden , Obwalden, Schwyz, Solothurn, Thurgau, Zug , Zürich  
  • Loterie Romande
  • VASK Schweiz, Zürich, St. Gallen  /  Migros Kulturprozent

 
Der Film dauert 40 Minuten. Die DVD kann über info@ffg-video.ch / www.ffg-video.ch bestellt werden.

SPITEX BERN

phone

031 388 50 50

Öffnungszeiten

Erreichbar Montag bis Freitag
7.00 – 18.00 Uhr

Kontakt

E-Mail: info@spitex-bern.ch
Fax: 031 388 50 40

Adresse

SPITEX BERN
Spitex Genossenschaft Bern
Könizstrasse 60
Postfach 450, 3000 Bern 5